Feed von
Beiträge
Kommentare

Asien – Geschichte, Konflikte, TransformationenAsien - Geschichte, Konflikte, Transformationen

Studien zur Geschichte und Gegenwart Band 2

Taschenbuch: 201 Seiten
Verlag: trafo Wissenschaftsverlag (22. Februar 2012)
ISBN-10: 3896269569
ISBN-13: 978-3896269560

Buchbesprechung
Asien Kurier
  6/2012 vom 1. Juni 2012

Asien im kritischen Detail
Geschichte, Konflikte, Transformationen

Von Daniel Müller in Berlin

Bei der Diskussion um die neue Rolle Asiens geht es meist um die Beziehungen zwischen West und (Fern-)Ost. Auf wenig Interesse stoßen dagegen die immensen Veränderungen, die in und zwischen den asiatischen Staaten vonstattengehen.

Da Asiens gestiegene Relevanz außer Frage steht, ist dieses Desinteresse unverständlich bis fahrlässig. Denn die Dynamik in den asiatischen Staaten führt nicht nur zu einer verbesserten Lebenssituation vieler Menschen, sondern trägt auch zur Verschärfung kritischer Tendenzen wie Gewalt, Fundamentalismus und Umweltzerstörungen bei. Diese Negativtrends wiederum haben zunehmend weltweit spürbare Folgen. So gesehen ist es problematisch, dass das Detailwissen über die Entwicklungen in Gesamtasien allgemein sehr dürftig ist. Wer weiß schon, was sich beispielsweise in der Mongolei, Vietnam oder Indonesien aktuell im Einzelnen abspielt?

Hier tut zusätzliche Expertise Not. Dieses Manko haben Asienexperten um Marléne Neumann und Michael Schied zum Anlass genommen, um einen genaueren Blick auf ausgewählte Problemstellungen zu werfen. Einige der Autoren besitzen erkennbar einen dezidiert linken Background. Dies tut der Sache aber keinen Abbruch, sondern garantiert, dass keine wohlfeile Analystenprosa geboten wird. Lediglich der China-Artikel, der für die chinesische Sicht werben will, ist etwas arg jubelartig geraten. In den anderen Beiträgen werden gezielt kritische Aspekte beleuchtet. So zeigt sich etwa in der Mongolei, welch ein außerordentlich schwieriges Geschäft es ist, ein funktionierendes Parteiensystem als wesentlichen Bestandteil einer echten Demokratie zu etablieren. Mit Ausnahme der Mongolischen Volkspartei als Nachfolgerin der ehemaligen sozialistischen Staatspartei verfügen die Parteien auch über 20 Jahre nach dem Systemwechsel weder über eine solide Programmatik noch über vertrauenswürdige Führungspersönlichkeiten.

In Pakistan hat ein solcher Systemwechsel noch nicht stattgefunden. Angesichts der alles durchdringenden Macht des Militärs, dessen Vertreter in Schlüsselpositionen sitzen und das als „kommerzieller Megakonzern“ die Hälfte der Wirtschaft kontrolliert und sich selbst in Universitäten und Schulen eingenistet hat, liegt ein zivildemokratischer Aufbruch noch in weiter Ferne. In Zentralasien hat demgegenüber ein Kampf um die Macht unter Einschluss eines politisierten Islams begonnen. Noch haben die Staatsführungen die Chance, den „islamischen Faktor“ friedlich zu integrieren, aber die Zeit hierfür schwindet zusehends. Auf welch einem Humus der (Hindu-)Fundamentalismus gedeihen kann, zeigt sich in Indien: Er ist gemeinhin auf Krisenerscheinungen in Staat und Gesellschaft zurückzuführen, wobei die fundamentalistischen Organisationen in Indien die Krise jedoch noch weiter verschärft haben. Ein anderes Problem sind abspaltungswillige Minderheiten.

Unabhängigkeitsbestrebungen wie in der indonesischen Provinz West-Papua sind dabei häufig das Ergebnis von Versäumnissen bei der Beteiligung von ethnischen Randgruppen. Welche nachteiligen Folgen eine Gleichgültigkeit gegenüber den lokalen Gegebenheiten haben kann, zeigt sich schließlich in Afghanistan, wo der Versuch, in einem von Stammes- und Clan-Loyalitäten geprägten Land demokratische Verfahren von oben herab durchsetzen zu wollen, auf ganzer Linie gescheitert ist. Dies alles liest sich nicht gerade erbaulich, aber gleichwohl werden hier Probleme angesprochen, die sich nicht ignorieren lassen.

Marléne Neumann / Michael Schied (Hrsg.), Asien. Geschichte, Konflikte, Transformationen, trafo Wissenschaftsverlag, Berlin 2012, 201 Seiten, 24,80 Euro, ISBN 978-3-89626-956-0

1 Antwort zu “Publikationen”

Hinterlasse einen Kommentar